Wer ist online
Wir haben 40 Gäste online
Statistiken
Benutzer : 6
Beiträge : 727
Seitenaufrufe : 1726188

Kampagne für die Öffnung von Gaststätten und Hotels


Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband rief am 1. März zu einer „Kampagne für ein verantwortbares Öffnungsszenario“ auf.

Da staunten am Montag, 1. März viele Personen, die am Gasthaus „zum Adler“ und am „Nah und Gut“ Einkaufsmarkt Sotier in Großwenkheim vorbeikamen oder Einkäufe tätigten. Vor dem historischen Gasthaus stand bereits ab 10 Uhr bei kühlen Temperaturen ein komplett gedeckter Tisch, allerdings blieben die Stühle unbesetzt. Weshalb? „Wir wollen nach einer langen Zeit unsere Gaststätte und unseren Biergarten endlich wieder öffnen. Wir haben seit einigen Monaten durch die staatlich verordneten Schließungen  keinerlei Einnahmen, die Betriebskosten laufen aber weiter“, sagt Matthias Sotier, Inhaber des Gasthauses. Deshalb beteiligte er sich an der deutschlandweiten Protestaktion, um auf die inzwischen untragbare Situation mit einem stillen Protest aufmerksam zu machen. Mit der Aktion „Öffnungsperspektiven mit Sicherheit und Lebensfreude“ will der Hotel- und Gaststättenverband Druck auf die politischen Entscheidungsträger ausüben, dass die Branche bei etwaigen Öffnungsszenarien mit berücksichtigt wird. Es geht laut Verband um eine echte Perspektive.




Foto (Anton Then): Auch Matthias Sotier beteiligte sich in Großwenkheim vor seinem Gasthaus mit einem gedeckten Tisch an der Protestaktion.


 

Weitere Beiträge