Wer ist online
Wir haben 4 Gäste online
Statistiken
Benutzer : 6
Beiträge : 673
Seitenaufrufe : 863948

Weiterlesen...

 
 

Die kleinen Strolche besuchten den Bibersee



Dieses Mal hatten sich die Kinder des Kindergartens Großwenkheim bei ihrem wöchentlichen Naturtag ein ganz besonderes Ziel ausgesucht, den Riedgrabensee oder einfacher „Bibersee“ genannt. Dieser See wurde von einem Biber „angelegt“ und es gab eine tolle Überraschung. Nach dem Marsch hatten die kleinen Strolche erst einmal richtig Hunger und bei einem Picknick an einem See schmeckt die Brotzeit ganz besonders gut.

Weiterlesen...

 

Gelungenes Kindergartenfest der „Kleinen Strolche“

Unter dem Motto „Der Regenbogenfisch, Teilen und Geben“ stand das diesjährige Kindergartenfest der „Kleinen Strolche“ in Grosswenkheim. Die Kinder hatten dazu mit grossem Eifer ein Musical von der Geschichte des Regenbogenfisches einstudiert, der so eitel war, das er seine Glitzerschuppen für sich behalten wollte. Erst als kein Fisch mehr etwas mit ihm zu tun haben wollte, holte er sich Rat von den Seesternen und den klugen Oktopussen. Sie rieten ihm, seine Glitzerschuppen mit den anderen Fischen zu teilen.

Weiterlesen...

 

Junges Führungsteam mit Visionen

Nur wenige Veränderungen gab es bei den Neuwahlen in der Jahreshauptversammlung des FC 46 Großwenkheim im Sportheim. Von den anwesenden 46 Mitgliedern wurden die optimistischen Blicke in die Zukunft des Vereins durch einstimmige Voten für die Kandidaten honoriert. Die junge Führungsgruppe will den FC 46 mit derzeit 215 Mitgliedern mit Visionen in den nächsten zwei Jahren und, so der Tenor, möglichst auch darüber hinaus führen. Neu ins geschäftsführende Vorstandstrio wurde Matthias Mäckler gewählt. Er löst Thomas Büttner ab, der jahrelang mit viel Engagement in der Führung mitwirkte.

Weiterlesen...

 

Konkrete Maßnahmen gegen den Problembiber




In einer eigens einberufenen, sehr gut besuchten Bürgerversammlung im Rathaus in Großwenkheim stand der Problembiber im Mittelpunkt, aber auch die extrem wichtige Vielfalt seltener Vögel. Nach rund 130 Minuten wurden Lösungsmöglichkeiten erarbeitet, die der gesetzlich vorgeschriebenen Erhaltung des Bibers als auch den Sorgen der betroffenen Landwirte Rechung tragen. 2. Bürgermeister Michael Kastl, der die Versammlung souverän leitete, stellte eingangs fest, dass sich hier der Naturschutz und die Interessen der Grundstückeigentümer gegenüber stünden und es keine einfachen Lösungen gebe.

Weiterlesen...

 

Keine Neuwahlen beim Schützenverein möglich



Dunkle Wolken hängen drohend über dem Schützenverein „Hubertus“ Großwenkheim. Die anstehenden Neuwahlen konnten bei der Jahreshauptversammlung wegen zu geringer Beteiligung nicht durchgeführt werden und auch im sportlichen Bereich sind die Aussichten nicht rosig. Enttäuscht zeigte sich Schützenmeister Wilfried König bereits bei der Begrüßung, denn nur 13 der 43 Mitglieder hatten den Weg ins Schützenhaus gefunden, zwei Personen zu wenig, um die turnusgemäß anstehenden Neuwahlen durchzuführen.

Weiterlesen...

 

Weitere Beiträge