Wer ist online
Wir haben 5 Gäste online
Statistiken
Benutzer : 6
Beiträge : 694
Seitenaufrufe : 927525
 

Gottesdienst in der Kirche am Rindhof

Maria Bildhausen/Rindhof Der nächste Gottesdienst in der Kirche am Rindhof bei Maria Bildhausen ist bereits am Freitag, 29. September 2017 um 19.00 Uhr mit Pfarrer Tobias Fuchs (Salz).
 

Kleines, rundes Jubiläum von grosswenkheim.de

So schnell vergeht die Zeit! Die Internetplattform www.grosswenkheim.de besteht inzwischen 10 Jahre. Wenn wir auf die Anklick-Zahlen schauen, dann nähern wir uns der magischen Grenze von  1 000 000, i. W. eine Million!!! Das hätten wir uns am Beginn vor 10 Jahren in unseren kühnsten Träumen nicht vorstellen können. Für das riesige Interesse bedanken wir uns bei allen Lesern, ob regelmäßig oder sporadisch, ganz herzlich. Wir werden auch in Zukunft versuchen, Neuigkeiten, nach Möglichkeit auch mit Bildern, aus Großwenkheim auf diesem Wege in alle Welt zu schicken und damit auch ein Stück Heimatverbundenheit zu pflegen.

Weiterlesen...

 

Der Biber bereitet Großwenkheimer Landwirten weiterhin große Sorgen

Seit einigen Jahren hat sich auch Familie Biber vorwiegend in der Wannig niedergelassen und bereitet vor allem verschiedenen Landwirten große Sorgen. Die „größte“ Leistung des unermüdlichen Nagers war das Anlegen des Riedsees. Mehrere Versuche von Seiten des Landratsamtes, die Aktionen des oder der Baumeister einzudämmen, blieben bisher ohne Erfolg. Wie von Roland Lenhart, Sachgebietsleiter der Unteren Naturschutzbehörde im Landratsamt Bad Kissingen, in einer Bürgerversammlung im Frühjahr zugesagt, sollte, als eine von mehreren Maßnahmen, der Wasserstand des Riedsees reduziert werden. Dazu sollte der Biberdamm „vorsichtig verkleinert werden.

Weiterlesen...

 

Hauswand gibt Hinweise auf markante Bibelstellen

Nur wenige Meter entfernt von der Pfarrkirche steht ein Haus, dessen Aussehen in den letzten Monaten komplett verändert wurde und zu einem echten Schmuckstück geworden ist. An der westlichen Seitenwand gibt es eine besonders sehenswerte Beschriftung. Verantwortlich für die Umgestaltung ist Klaus Pfennig, der das Haus, das drei Jahre zum Kauf angeboten wurde, 2010 erwarb. „Ich wollte nicht mehr in Miete wohnen und da habe ich mich für das Anwesen in der Dorfmitte entschieden“, sagt Pfennig.



Weiterlesen...

 

Weitere Beiträge